19.06.2014 Kräuterwanderung Klassen 1 und 3

IMG_0723Wir waren „Kräutern“

Am 19.06.2014 unternahmen die Schüler der 1. und 3. Klasse eine Kräuterwanderung mit Frau Freitag und Frau Spitzner. Dabei lernten wir vieles über die Wildkräuter, die rund um Werda auf den Wiesen und am Waldrand wachsen.

Wir sammelten unter anderem Rotklee, Habichtskraut, Johanniskraut, Leinkraut, Frauenmantel, Spitz- und Breitwegerich und Holunderblüten. Einige von uns waren früher schon einmal mit Frau Freitag unterwegs, als wir noch im Kindergarten waren. Frau Freitag war ganz erstaunt, was wir uns von damals alles gemerkt hatten und sie war sehr stolz auf uns. Zum Beispiel wussten wir noch, dass man Wegerich zerreiben und auf kleine Wunden legen kann, wenn man unterwegs grad mal kein Pflaster mit hat. Dann erzählte uns Frau Freitag noch woher der Holunder seinen Namen hat. Er ist der Baum der germanischen Göttin Holla oder auch Holda, die darin mit ihren schützenden Hausgeistern wohnt und Haus und Garten vor Unglück bewahrt. Uns hat am Holunder besonders der Duft gefallen. Die Blüten riechen wunderbar süss und nach Frühling.

Aus den gesammelten Kräutern kochten wir schließlich einen super-mega-leckeren Tee – Ihr glaubt ja nicht, wie lecker so ein Kräutertee aus frischen Kräutern schmeckt.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...