Das Osterfest 2016

Ostern ist ein fröhliches Fest mit dem viele Bräuche verbunden sind. So standen für uns in der Karwoche unsere Osterprojekte an. Im Ethik- und Religionsunterricht lernten wir, warum wir eigentlich Ostern feiern, welche Bedeutung dieses Fest für uns hat und welche Osterbräuche ses gibt.

In deutschsprachigen Ländern und den Niederlanden z.B. suchen die Kinder bunt bemalte versteckte Hühnereier und Süßigkeiten, die vom „Osterhasen“ versteckt wurden. Es gibt auch den Brauch, Zweige in Vasen oder auf Bäumen im Garten mit bunt bemalten Ostereiern zu schmücken. Als Ostergebäck gibt es einen Kuchen in Hasen- oder Lammform.

Passend zu diesen Bräuchen hieß es dann für alle Schüler Schneiden, Basteln, Malen, Schreiben UND: mit fröhlichen Farben den Frühling begrüßen. Wir bemalten Holzosterhasen und Ostereier und bastelten aus Eierkartons und buntem Papier kleine Küken. So entstanden richtige kleine Kunstwerke und natürlich auch tolle Osterkörbchen.

Der letzte Schultag vor den Osterferien war dann für uns der Höhepunkt, denn an diesem Tag durften wir Osterüberraschungen suchen. Dieses Jahr hatte das Wetter ein Einsehen mit uns und der Osterhase konnte die Osternester draußen verstecken, ohne sich die Ohren zu verkühlen. Allerdings ist „Draußen“ natürlich ganz schön groß – und da gibt es Verstecke, die man echt lange suchen muss. Schließlich hatten wir aber alle ein Geschenk gefunden und veabschiedeten uns frohgelaunt in die wohlverdienten Osterferien.

Das könnte Dich auch interessieren...